BioBall® MaxiMotion™ Cup · Dual Mobility Hüftpfanne - Merete GmbH
ROM, Luxationsgefahr, Hüftprothese luxiert, Hüftgelenkspfanne, Luxationsrisiko, Gelenkstabilität, Nekrose Hüftgelenk, Versagen nach Hüfttotalendoprothese, Endoprothetik, Hüfte, Hüftchirurgie, intraoperative Korrektur
16404
single,single-portfolio_page,postid-16404,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,vss_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Weitere Fragen  OP-Video  OP-Anleitung  E-IFU

BioBall® MaxiMotion™ Cup

 

Modulare Hüftpfanne nach dem Dual-Mobility-Konzept

Das bewährte BioBall® Adapter System kann dank der BioBall® MaxiMotion™ Cup mit den Vorteilen des Dual-Mobility-Konzepts (nach Prof. Bousquet) kombiniert werden. Dies eignet sich besonders zur Versorgung luxations-gefährdeter Patienten. Die Beweglichkeit des Patienten kann durch das bewährte Großkopf-Prinzip optimiert werden.

Die modulare Hüftpfanne BioBall® MaxiMotion™ Cup kann in den Varianten zementiert oder zementfrei implantiert werden. Inlay und Steckkopf (Metall oder Keramik)  sind für eine erleichterte Anwendung im OP bereits vormontiert.

Halslänge und Medialisierung bzw. Lateralisierung sowie auch Retro- bzw. Antetorsion können durch den BioBall® Adapter individuell an den Patienten angepasst werden.

 

Technische Daten
  • Varianten: zementiert oder zementfrei
  • Größen: Ø 46-68
  • Steckköpfe: Keramik oder Metall Ø 46-68
  • Materialien Cups: Vivium®**
  • Materialien Inlays: UHMWPE mit DELTA Keramik-Steckkopf* oder Vivium®

* BIOLOX® delta ist eine eingetragene Marke der CeramTec GmbH www.ceramtec.de

** Vivium® ist eine eingetragene Marke der Firma Merete GmbH (High Nitrogen Stainless Steel ISO 5832-9)

FEATURES
  • Effektive Senkung des Luxationsrisikos durch die Verbindung der Vorteile von Großkopfprothese und BioBall® Adapter System
  • Geringere Reibung (Low Friction) der Komponenten durch das Dual-Mobility-Design
  • Mit Standard- und Offset- BioBall® Adaptern in allen angebotenen Größen kombinierbar
  • Inlay und BioBall® Steckkopf sind bereits vormontiert somit keine Montage während der OP nötig
INDIKATIONEN
  • Hohes Luxationsrisiko
  • Fortgeschrittene Abnutzung des Hüftgelenkes aufgrund von degenerativen, posttraumatischen oder rheumatischen Erkrankungen, einschließlich fortgeschrittener avaskulärer Hüftkopfnekrose, die nicht durch konservative oder gelenkerhaltende operative Maßnahmen versorgt werden können
  • Folgezustände früherer Operationen (Versagen nach Hüfttotalendoprothese, Hemialloarthroplastik oder osteosynthetischer Versorgung einer hüftkopfnahen Fraktur und hüftgelenknaher Osteotomien)Dual Mobility Hüftpfanne

Mehr Infomaterial

Distributor Login

 

Weitere Komponenten des BioBall® Systems:
BioBall® Adapter – Standard · Steckkopf Adapter System
BioBall® Adapter – Offset · Steckkopf Adapter bei Hüftrevision
BioBall DELTA™ Keramik-Steckkopf · Keramik Steckkopf
BioBall® Metall-Steckkopf · Metall Steckkopf
BioBall® Duokopf · Bipolarer Steckkopf
BioBall® Adapter – Offset · Steckkopf Adapter bei Hüftrevision
Category
BioBall® Primär, BioBall® Revision, BioBall® System, Dual Mobility, Primär, Revision, Steckköpfe, Zementfrei, Zementiert